„Schlau“ an der TLRS

In der letzten Woche fanden für alle siebten Klassen Workshops mit „Schlau“ statt. In 180minütigen Phasen unter Begleitung der Klassenlehrer/-innen beschäftigten sich alle Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 7 mit dem Thema der sexuellen Identität.

„Schlau“ ist ein Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt zu geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen. In Workshops mit Schulklassen, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bieten ehrenamtliche Teams die Möglichkeit, mit jungen lesbischen, schwulen, bi, trans*, inter* und queeren Menschen ins Gespräch zu kommen. Mittels pädagogischer Methoden und evaluierter Konzepte führen sie niedrigschwellig und unaufgeregt in die Themengebiete ein. Sie sprechen dabei über Lebenswirklichkeiten und Biografien, das eigene Coming-Out, Diskriminierungserfahrungen sowie Vorurteile und Rollenbilder.