Hauptinhalt

Die Seiteneinsteigerklasse 8 SE


In der Theodor-Litt-Realschule werden Kinder und Jugendliche aus mehr als zwanzig Nationen unterrichtet. Schüler und Schülerinnen aus Polen, Russland, der Ukraine, aus Marokko, Tunesien, aus Kroatien, dem Kosovo, Sri Lanka und vielen anderen Ländern sind Teil der bunt gemischten Schulgemeinschaft und fühlen sich bei uns wohl.

Schon 1990 richtete die Theodor-Litt-Realschule eine besondere Klasse 8SE für Seiteneinsteiger, Kinder und Jugendliche aus der Migration, ein, die dort die deutsche Sprache als Fremdsprache erlernen. In dieser Klasse erlernen sie in ein bis maximal zwei Jahren die Sprache in einem Kompaktkurs, sodass sie erfolgreich ihre Schullaufbahn in der Realschule beginnen können.

Frau Tarajlo unterrichtet in dieser Klasse von Anfang an und hat ihre Erfahrungen als Deutsche mit polnischen Wurzeln stets in das gute Miteinander der multikulturellen Klasse einbringen können. Die Schülerinnen und Schüler lernen bei ihr wöchentlich 16 Stunden Deutsch und tauchen in ein umfassendes „Sprachbad“ ein. Außerdem tauschen sie sich über Sitten und Gebräuche in ihren Kulturen aus und lernen demgegenüber deutsche Sitten und Gebräuche kennen. So gestaltet die Gruppe eine Weihnachtsfeier, geht an
St. Martin mit selbstgestalteten Laternen zum Umzug, feiert Karneval in der Schule und bastelt rund um das Osterfest.

Mit fortschreitenden Deutschkenntnissen wechseln die Schüler und Schülerinnen stundenweise in den Fachunterricht der Regelklassen. Wenn sie erfolgreich die Sprachprüfung B 1, die am europäischen Reverenzrahmen ausgerichtet ist, abgelegt haben, können sie endgültig eine altersgerechte  Regelklasse in der Theodor-Litt-Realschule besuchen.